Verwaltung von Wohneigentum

Verwaltung von Eigentümergemeinschaften (WEG-Verwaltung)

Die Verwaltung des gemeinschaftlichen Eigentums in einer Eigentümergemeinschaft steht laut dem Wohnungseigentumsgesetz (WEG-Gesetz) allen Eigentümern gemeinsam zu. Diese Aufgabe kann grundsätzlich in der Praxis nur von einer Einrichtung, dem Hausverwalter, ausgeführt werden. Da die Bestellung eines Hausverwalters nicht ausgeschlossen werden darf, sieht das Gesetz dafür einen Verwalter vor.

Die Aufgaben und Befugnisse des Verwalters gehen grundlegend aus dem WEG-Gesetz hervor. Weitere Leistungen können im Verwaltervertrag frei ausgehandelt und vereinbart werden.

Grundleistungen gemäß Wohnungseigentumsgesetz:


Erstellung der Eigentümerabrechnung/Jahresabrechnung

Einberufung von Eigentümerversammlung

Erstellung eines Wirtschaftsplans

Abrechnung der Wohngeldzahlungen

Anlage der Instandhaltungsrücklage

Abwicklung des gesamten Zahlungsverkehrs

Buchung aller Geldbewegungen

Abschluss und Kündigung von Verträgen

Überwachung und Durchsetzung der Hausordnung

Veranlassen notwendiger Instandhaltungen und Wartungsarbeiten

Veranlassen von Ausschreibungen und Vergabe von Instandsetzungsmaßnahmen bzw. Reparaturen

Regelmäßige Begehung und Kontrolle des Objektes

Beratung bei Modernisierungs- und Energiesparmaßnahmen

Einleitung von Sofortmaßnahmen in Notfällen

Alle Leistungen auf einen Blick:

Verwaltung von Wohneigentum

Die Aufgaben und Befugnisse des Verwalters gehen grundlegend aus dem WEG-Gesetz hervor.

MEHR ERFAHREN >

Technische Dienstleistungen

Für unsere technischen Dienstleistungen haben wir eine extra Rubrik eingeführt.

MEHR ERFAHREN >

Mietverwaltung

Die Aufgaben und Befugnisse des Verwalters gehen grundlegend aus dem WEG-Gesetz hervor.

MEHR ERFAHREN >

Leave Comment